Psychosoziale Gesundheit

Erkennung und Prävention bei Belastungen

Das Programm zur Förderung der psychosozialen Gesundheit im Betrieb wurde von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement entwickelt.

Es soll helfen, psychosoziale Belastungen von Mitarbeitenden durch die Veränderung der organisatorischen, sozialen und individuellen Bedingungen langfristig zu reduzieren. Unter Berücksichtigung des Stressmanagements werden die individuelle als auch die organisatorische Ebene angesprochen. In einem mehrstufigen Programm sollen in der Theorie die wichtigsten Eckpunkte erarbeitet und direkt in die Praxis umgesetzt werden.

DAS SEMINAR
In dem2-Tages-Seminar geht es um eine Einstiegsmöglichkeit in die betriebliche Gesundheitsförderung. Auch in diesem Seminar lege ich die Schwerpunkte auf das Erleben der Inhalte. Ein hoher Praxisanteil mit einigen Überraschungen machtdieses Seminar lebendig und nachhaltig.

DER TRAINER
Seit über 20 Jahrensind Mitarbeiterführung und Mitarbeiterweiterbildung mit gesundheitsrelevanten Themen ein wesentlicher Bestandteil meines beruflichen Lebens. Meine eigene Weiterbildung ist ein ständiger Prozess und ich lege persönlichen Wert auf praxisnahe, lebendige und qualitativ hochwertige Inhalte bei Seminaren. Dieses Seminar basiert auf einem vielfach durchgeführten und etablierten Konzept angereichert durch eigene Erfahrungen und Fortbildungen in der Förderung psychosozialer Gesundheit. Als zertifizierte Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement und Entspannungstrainer habe ich umfangreiche BGM-Projekte begleitet.

DIE ZIELPERSONEN
Dieses Stressmanagement-Training eignet sich für Mitarbeitende jeglicher Fachdisziplinen und Hierarchieebenen (Teilnehmende innerhalb eines Seminares sollten nicht aus unterschiedlichen Hierarchieebenen sein).

DIE TRAININGSMETHODIK
Die Erfahrung und die Rückmeldungen der Teilnehmenden aus vielen Seminaren hat zu der jetzigen Form aus Erfahrungsaustausch, Lehreinheiten, Fallbeispielen, vielen praxisnahen Übungen, Fragen und Antworten sowie Diskussion und Reflexion geführt. Einen nachhaltigen Kompetenzerwerb stelle ich sicher durch einen hohen Aktivitätsanteil der Teilnehmenden sowie Spaß am Seminar. Das Programmzur Förderung der psychosozialen Gesundheit im Betrieb wurde von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement entwickelt. Es soll bei der Erkennung und Prävention psychosozialer Belastungen von Mitarbeitenden durch die Veränderung der organisatorischen, sozialen und individuellen Bedingungen langfristig reduzieren. Unter Berücksichtigung des instrumentellen und regenerativen Stressmanagements werden die individuelle als auch die organisatorische Ebene angesprochen. In einem mehrstufigen Programm sollen in der Theorie die wichtigsten Eckpunkte erarbeitet und direkt in die Praxis umgesetzt werden.

TAG 1 (09:00 -17:00 Uhr)
• Sensibilisierungsphase
• Psychosoziale Belastungen am Arbeitsplatz
• Entstehung von Stress
• Exkurs Burnout
• Stressoren
• Spannungsregulation
• Entspannungsmöglichkeiten
• Sich selbst belastbarer machen
• Umfangreiche Übungen und Handlungshinweise

TAG 2 (09:00 -17:00 Uhr)
• Zeitmanagement
• Rolle der Bewertungen für die Stressreaktionen
• Stressverschärfende Gedanken
• Mobbing
• Konflikte
• Soziale Kompetenz
• Situationstypen
• Systematisches Problemlösen
• Eigenes Problem bearbeiten
• Strategien für künftigen Umgang mit Belastungen am Arbeitsplatz
• Umfangreiche Übungen und Handlungshinweise

Teilnehmerzahl: 6-12 Personen
Dauer: 2 Tage â 8 Stunden (inkl. Pausen)
Kosten: auf Anfrage

 

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin für sich oder Ihr Unternehmen